Januar 2014

von

Das Völkerkundemuseum widmet sich 2014 schwedischem Design, den Tibetern und Portugal – und erwartet illustre Gäste

von

Am 18. Januar 2014 verteilte die Sektion Wädenswil 6‘000 Infobroschüren, welche die Tibetergemeinschaft Schweiz & Lichtenstein vorbereitet hat. Die Flyer mit der Überschrift „Warum über 100 Selbstverbrennungen in Tibet?“

von

In Tibet bleibt gemäss Messungen eines internationalen Forscherteams mit Beteiligung der Universität Zürich ein beträchtlicher Teil des Schmelzwassers auf dem Land. Die Folgen sind jedoch gleichwohl negativ: Auf dem Tibetischen Plateau kann es die abflusslosen Seen überlaufen lassen und wertvolles Weideland fluten.

von

In der osttibetischen Ortschaft Pondha im Bezirk Dege wurden vor einer Woche bei einem massiven Einsatz der Bewaffneten Volkspolizei (PAP) 20 Tibeter verhaftet. Diese hatten gegen den Bau eines Tunnels im Rahmen eines Strassenbauprojekts protestiert.

20min.ch, 11.01.2014 - Die touristisch wichtige Kult-Stadt Dukezong in Tibet ist in der Nacht auf Samstag einem Grossbrand zum Opfer gefallen. Angaben über Tote oder Verletzte liegen nicht vor.