Zweite Generalversammlung der Schulen für tibetische Sprache und Kultur in der Schweiz &Liechtenstein

Zürich: 25. September 2021: Die tibetische Gemeinschaft der Schweiz & Liechtensteins hat am 25. September die zweite Generalversammlung der tibetischen Sprach- und Kulturschulen einberufen, um einen Aktionsplan zu diskutieren und zu überprüfen, der die junge Generation zur tibetischen Kultur und Identität motivieren und integrieren soll.

Leiter und Vertreter von tibetischen Sprach- und Kulturschulen aus 18 Sektionen nahmen an dem Treffen teil, das vom Repräsentanten Chhimey Rigzen und Kalden Tsomo vom Tibet Bureau geleitet wurde.

Der Direktor der tibetischen Schule Tsewang Munsel präsentierte den Zwischenbericht der tibetischen Kultur- und Sprachschulen, einschließlich des einwöchigen tibetischen Sommercamps, das vom 27. Juli bis zum 02. August im RIPA International Buddhist Center organisiert wurde. Die Beteiligten beschlossen, im kommenden Jahr 2022 ein ähnliches Sommerlager für tibetische Kultur und Sprache zu veranstalten.

Der Repräsentant Chhimey dankte dem Direktor und den Lehrern für ihren wertvollen ehrenamtlichen Einsatz für die Gemeinschaft, insbesondere für die Übernahme der kollektiven Verantwortung bei der Erziehung der neuen tibetischen Generation mit dem Wissen über ihre eigene Kultur und Identität.

Neben der Entsendung der Kinder in die Wochenendschulen wies die Vertreterin die Eltern auch darauf hin, das praktische Lernen zu Hause zu pflegen.

Frau Karma Choekyi und Herr Tenzin Wangdue, Präsident bzw. Vizepräsident der Tibetergemeinschaft Schweiz & Liechtenstein, bekräftigten die Bemühungen der Gemeinschaft zur Stärkung der tibetischen Kultur und der Sprachschulen im ganzen Land. Dazu gehören der Aufbau von Lehrerkapazitäten und die Durchführung verschiedener Aktivitäten, um das Interesse der tibetischen Kinder am Erlernen der tibetischen Kultur und Sprache zu wecken.

Die tibetische Gemeinschaft der Schweiz & Liechtensteins überreichte jedem Lehrer und Vermittler eine Anerkennungsurkunde. Auch das Tibetbüro Genf, die Giuseppe Kaiser-Stiftung, die Tsering Foundation und die Stiftung Landguet Ried wurden für ihre finanziellen Beiträge und moralische Unterstützung ausgezeichnet.

 

Nyima Arya

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Was ist die Summe aus 4 und 8?