Wangpo Tethong ersetzt Ven.Thupten Wangchen als tibetisches Parlamentsmitglied für Europa und Südamerika

03.April  2020: Der tibetische Abgeordnete für Europa und Südafrika Ven. Thubten Wangchen wurde ersetzt, nachdem er an zwei aufeinander folgenden Parlamentssitzungen nicht teilgenommen hatte.

Der tibetische Abgeordnete hat jedoch das Einreiseverbot der indischen Regierung für alle Passagiere aus europäischen Ländern wegen Corona Virus, als Grund für seine Nichtteilnahme an der letzte  Budget Session des tibetischen Exilparlaments angeführt.

Der ehemalige Abgeordnete Thubten Wangchen sagte  in einem vorab aufgezeichneten Video, das auf seinem Facebook-Konto gepostet wurde, dass er an der letzten Sitzung nicht teilnehmen konnte, obwohl er alle ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten untersucht hatte. Wangchen sagte, dass er an dem Tag fliegen sollte, an dem die indische Regierung ein Einreiseverbot für Passagiere aus Italien, Spanien und Deutschland, wo das COVID-19-Virus schwer getroffen wurde, durchgesetzt hat.

Der Abgeordnete sagte, dass er an der vorangegangenen Parlamentssitzung nicht teilnehmen könne und dass er 30 Länder in Europa bereisen werde, um auf die tibetische Sache hinzuweisen.

Der Sprecher der TPiE Pema Jungney sagte, dass er den Rückzug des Abgeordneten zwar anordnen müsse. "Wir mussten die letzte Parlamentssitzung wegen der Coronavirus-Pandemie auf nur einen Tag verkürzen. Dies hat auch den Abgeordneten Thubten Wangchen von der Teilnahme an der Sitzung ausgeschlossen. Trotz unserer besten Bemühungen mit dem Außenministerium, ihm die Einreise in das Land zu ermöglichen, ist es nicht geschehen. Es war also eher so, dass er nicht teilnehmen konnte, als dass er nicht anwesend war", sagte der Redner.

Wangpo Tethong

Gemäss der tibetischen Grundgesetz wird jeder Parlamentarier, der an zwei aufeinander folgenden Parlamentssitzungen nicht teilnimmt, automatisch aus dem Amt entfernt und ein anderer an seiner Stelle ernannt. Der wartende Kandidat, Wangpo Tethong, wurde vom Obersten Wahlkommissar Wangdue Tsering zur Übernahme des Amtes aufgefordert.

Der Abgeordnete Thubten Wangchen wurde sowohl in das 15. als auch in das 16. tibetische Exilparlament gewählt. Seine Amtszeit von 10 Jahren, die sich auf zwei Amtszeiten verteilen, wurde um ein Jahr verkürzt.

Der Gründer der "Tibet House Foundation" in Barcelona, Spanien, bedankte sich für die Gelegenheit, dem tibetischen Volk dienen zu können, und forderte seine Wähler auf, den neuen Abgeordneten Wangpo Tethong zu unterstützen.

Die beiden ständigen Abgeordneten des tibetischen Exilparlaments aus Europa und Südafrika sind Jampa Tsering Samdho und Wangpo Tethong.

Nyima Arya

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.