UN send fact-finding mission to Tibet now!

6. Aktion: Dialog, jetzt! 31. Oktober 2011
Im Rahmen der 2-jährigen Kampagne haben die Sektionen Flawil/Uzwil und Münchwilen/Wil die sechste Veranstaltung vor dem UNO-Gebäude auf dem Place des Nations abgehalten. An diesem sonnigen Montag (31. Oktober 2011) haben rund 45 Personen an der friedlichen Demonstration teilgenommen.
Zuallererst haben wir für die zehn tapferen Landsleute in Tibet, welche aus Verzweiflung sich selbst angezündet haben und einige davon leider in der Zwischenzeit auch verstorben sind, eine Schweigeminute abgehalten. Wir haben sowohl Slogans ausgerufen als auch gebetet. Unterstützung erhielten wir durch Herrn Tenzin Katya aus dem Tibet Office, welcher eine Rede zu allen Teilnehmern hielt. Um unserem Ziel näher zu kommen, haben wir Unterschriften für die Petition eingesammelt und Flugblätter verteilt. 
Dialog ist ein schwieriges Motto um es bildlich darzustellen. Uns war wichtig, dass dieses Thema auf eine allgemein verständliche Art und vor allem auf eine friedliche Art übermittelt werden konnte. So haben wir ein Bild erstellt, worauf ein „Händeschütteln“ zu sehen ist. Dies zwischen Tibet und China, was mit den Fahnen der jeweiligen Länder aufgezeigt wurde.
Ferner haben sich vier Teilnehmer als Dr. Lobsang Sangyal, Ew. Gyari Rinpoche und als Wen Jiabao und Hu Jintao verkleidet. Die vier Politiker treffen sich in der Mitte und analog zum Bild reichen und schütteln sie sich symbolisch die Hände. Um den Auftritt anzukünden und um dabei grössere Aufmerksamkeit zu erregen, ist während den Aufführungen die Trommel geschlagen worden.
Die Überraschung bei den Mitgliedern, wegen der unkonventionellen Art und Weise wie dieses Thema vorgestellt wurde, war gross. Der Auftritt kam jedoch gut an und wurde als wirksam empfunden.
Die Neugier bei den Zuschauern, darunter auch viele chinesische Touristen, haben wir geweckt und mehrere Personen haben die Szene fotografiert. Es ging so weit, dass ein chinesischer Student aus Paris die Petition unterschrieben und sogar ein fact-finding T-Shirt gekauft hat.
Mit dem Singen der tibetischen Nationalhymne haben wir den Anlass ausklingen lassen. Wir hoffen sehr, dass in der Zukunft bald ein DIALOG zwischen Tibet und China stattfinden wird. Bilder..

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Bitte addieren Sie 9 und 6.