2. Aktion der Tibeter Gemeinschaft in der Schweiz und Liechtenstein für ein Zweijahres-Kampagne

UN soll jetzt eine unabhängige Untersuchungsmission nach Tibet senden:
Rund 40 Mitglieder der Sektionen Rikon und Turbenthal nahmen an der Aktion vor dem UNO Gebäude auf dem Place des Nations am 27. Juni 2011 von 11.30h bis 16.00h in Genf, Schweiz, teil.
Bei strahlendem Sonnenschein jedoch unter brütender Hitze fand die Aktion unter dem Motto Religion statt, wo Tibetische Mönche des Tibet-Instituts Rikon und die Teilnehmer mit Gebeten u.a. das Lang lebe Gebet für Seine Heiligkeit den Dalai Lama und Rituale für die Freiheit der Religion in Tibet zelebrierten.
Tibetische Nationalfahnen, Gebetsfahnen und Transparente mit den Aufschriften wie UN soll jetzt eine unabhängige Untersuchungsmission nach Tibet senden, Religionsfreiheit ist ein fundamentales Menschenrecht, Religionsfreiheit im Tibet etc., prägten das Bild der Place des Nations.
Gleichzeitig wurden Flyers an Passanten verteilt und Unterschriften gesammelt. Die Petition wurde am 30. Mai 2011, dem Kick-off Tag lanciert mit dem Ziel eine Untersuchungsmission nach Tibet zu senden. Am Ende der Kampagne wird die Petition an den Präsidenten der UN Menschenrechtsrat und die UN Hochkommissarin der Menschenrechte eingereicht.
Am Schluss der Aktion wurde die Tibetische Nationalhymne gesungen und den Slogan – Bhod Gyalo, Tibet wird siegen – gerufen. bilder..

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.