Gedenken an den 41. Jahrestag von Dhokham Chushi Gangdruk in Rikon, Schweiz

Rikon: Samstag, 20. Juni 2020, organisierte die tibetische Vereinigung von Dhokham Chushi Gangdruk in der Schweiz (Europa) den 62. Jahrestag der Gründung der zentraltibetischen Vereinigung von Chushi Gangdruk und den 41. Jahrestag von Chushi Gangdruk in Europa im Tibet-Institut, Rikon, Schweiz.

Die Gründung der Chushi Gangdruk Volunteer Force wurde am 16. Juni 1958 bekannt gegeben. Sie wurde Nationale Freiwillige Verteidigungsarmee (NVDA) genannt.

"Chushi Gangdruk" ist eine tibetische Redewendung, die "Land der vier Flüsse und sechs Gebirgszüge" bedeutet und sich auf die Geographie der traditionellen tibetischen Regionen Osttibets bezieht. Die Gruppe wurde von Andruk Gonpo Tashi als Freiwilligentruppe gegründet, um Tibet vor der chinesischen Armee zu verteidigen. Chushi Gangdruk war die erste organisierte Widerstandsbewegung innerhalb Tibets gegen die kommunistischen chinesischen Streitkräfte. Sie wurde im Juni 1958 formell gegründet und war dafür verantwortlich, Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama 1959 die sichere Durchreise nach Indien zu ermöglichen. Das Vermächtnis der Organisation wurde nun an die jüngeren Generationen weitergegeben, die weiterhin kämpfen und ihren Teil zur Sache Tibets beitragen.

Aufgrund des COVID-19 Pandamics, (ursprünglich aus der Region Wuhan in China) konnten nur einige Würdenträger und begrenzte Mitglieder an der Veranstaltung teilnehmen. Sie zollten den freiwilligen Milizkräften Respekt und erinnerten sich an ihre Leistung. Die Märtyrer, die ihr Leben für Tibet geopfert haben, wurden geehrt und es wurden Gebete gesprochen.

Ven Thupten Legmen, Khen Rinpoche vom Tibet-Institut Rikon , sprach zu den Anwesenden.                     Herr Samdho Jampa, Europa und Südafrika Chitue verlas den offiziellen Brief des tibetischen Exilparlaments in Dharamsala, Indien, der speziell zum 62. Jahrestag der Gründung der zentraltibetischen Vereinigung von Chushi Gangdruk verfasst wurde.

Der Präsident von Europa Chushi Gangdruk, Herr Dhuktsatsang Woeser, sprach über die Geschichte und das Vermächtnis der Organisation und las den offiziellen Brief des Zentralbüros von Chushi Gangdruk.

Im Gedenken an Adruk Gonpo Tashi , den Gründer von Chushi Gangdruk, und all jene, die ihr Leben für den tibetischen Freiheitskampf geopfert haben, würdigten die Redner die Leistungen der Organisation in den vergangenen sechs Jahrzehnten, insbesondere bei der Bewahrung der tibetischen Sprache, Kultur, Identität und der Stärkung der tibetischen Freiheitsbewegung, die auf der Agenda der Organisation ganz oben steht.

Im Anschluss an die Gebetsrezitation für das lange Leben und Wohlergehen Seiner Heiligkeit des Dalai Lama folgte Sangsol. Die tibetische Nationalhymne wurde gesungen und eine Schweigeminute für all die Patrioten eingelegt, die ihr Leben für die Sache Tibets geopfert haben.

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Was ist die Summe aus 7 und 9?