FLAME OF TRUTH, Genf, Sonntag, 4. November 2012

Flame of Truth Unterschriftensammlung

Als Thupten Wangchen La aus dem Auto stieg, wurde er von hunderten von Sympathisanten mit vielen Khatas willkommen geheissen. Er übergab die die Fackel der Wahreit Sir René Longet, Nationalrat aus Genf, vor dem Büro der Vereinten Nationen in Genf. Es kamen rund 400 Tibeter und Tibetsupporter nach Genf.

Die Veranstaltung fiel zeitgleich mit der monatlichen Fact Finding Mission Aktion der TGSL zusammen. Die Aktion Fact Finding Mission fordert die Vereinten Nationen auf, eine unabhängige Untersuchungskommission nach Tibet zu senden.

Kusho Wangchen la hat in seiner Ansprache die Menge über einen weiteren Fall von Selbstverbrennung, die sich in der Rebkong Region Tibets ereignet hatte. Es ist der 63. Fall seit des ersten derartigen Fall von Selbstverbrennung im Jahr 2009 in Tibet. Ein Gedenk-Gebet an den kürzlich verstorbenen 63-Jährigen wurde von den Mönchen aus dem Tibetinstitut Rikon durchgeführt. Vertreter der Organisationen der TWA Schweiz, Verein Tibeter Jugend in Europa VTJE, Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft GSTF waren ebenfalls anwesend.

Der Präsident und der Vizepräsident der TGSL, Herr Lobsang Gangshontsang und Herr Sampa Dhondup waren ebenfalls anwesend, um die Veranstaltung zu eröffnen. Vertreter des Tibet Bureau, Herr Samphel la hat in seiner Ansprache die Vereinten Nationen aufgefordert in der Tibet-Frage, dringend zu handeln.

Die Kundgebung endete um ca. 15.30 Uhr.

Bilder

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.