China kritisiert Besuch des Dalai Lama in Hamburg

Der bevorstehende Besuch des Dalai Lama in Hamburg hat in China scharfe Kritik ausgelöst. Tatsachen hätten wiederholt gezeigt, dass der Dalai Lama kein "einfaches religiöses Oberhaupt" sei, sondern ein politischer Exilant, der im Ausland unter dem Deckmantel der Religion "separatistische Aktivitäten gegen China" betreibe, sagte der Sprecher der Volksrepublik China in Berlin am Mittwoch dem Abendblatt. "Sein Besuch bringt immer negative Folgen für die Beziehungen zwischen China und dem betreffenden Land mit. " Die chinesische Regierung sei daher dagegen, dass Dalai Lama eine Bühne für "seine separatistischen Aktivitäten gegen China" angeboten werde, sagte der Botschaftssprecher.

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Bitte rechnen Sie 6 plus 8.