Qieyang holt erste tibetische Olympia-Medaille für China

Viele der Exiltibeter, die Qieyang in London anfeuerten, standen deshalb vor einem Dilemma – so wie Ugyen Choephell, der am Samstag am Rande der Strecke stand und sagte: "Juble ich jetzt für China oder Tibet?"

Die 21-jährige Qieyang selbst versuchte, nicht in die politische Debatte hineingezogen zu werden. "Ich fühle mich sehr geehrt, als erste Vertreterin der Tibeter an den Olympischen Spielen teilzunehmen und eine Medaille zu gewinnen", sagte sie. Auf weitere politische Fragen wollte sie nicht eingehen. Auf ihrem Blog teilte sie aber mit, dass sie vor der Abreise nach London der regierenden Kommunistischen Partei Chinas beigetreten sei.

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Bitte addieren Sie 9 und 7.