Lady Gaga trifft Dalai Lama und China rastet aus

Die Gaga kann nun nicht mehr nach China reisen. Als sie ein Foto von sich und dem Oberhaupt der Buddhisten auf Instagram postete, brach sofort ein Shitstorm in China los, der den Account der Sängerin mit zornigen Nachrichten flutete (siehe unten).

Propaganda in den Medien

Ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums erklärte zornig: "Der Dalai Lama besucht andere Ländern nur, um für die Unabhängigkeit Tibets zu kämpfen". Man erkenne in den Auftritten des Dalai Lamas politische Propaganda, sagte der Politiker weiter.

Das chinesische Propagandaministerium hat Lady Gagas Musik inzwischen aus China verbannt hat. Außerdem wurden chinesische Websites und Medienunternehmen angewiesen, kein Bild und Tonmaterial der  mehr zu verbreiten.

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Was ist die Summe aus 2 und 2?