Kampagne fordert Empfang des Dalai Lama durch den Bundesrat

Die Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft gibt sich mit der Absage nicht zufrieden und lanciert eine Kampagne «Mehr Rückgrat vom Bundesrat erwünscht!». Mit der Postkarten- und Onlineaktion soll die Schweizer Bevölkerung den Bundesrat zu einem Treffen mit dem Dalai Lama auffordern.

Die letzte Zusammenkunft fand 2005 statt. In den vergangenen acht Jahren hatte die Regierung terminliche Gründe für ihre Absagen geltend gemacht. Dieses Mal macht der Bundesrat geltend, die Schweiz habe die tibetische Exilregierung nicht anerkannt und er wolle keine Kontroverse anheizen, welche die Besuche des Dalai Lama unnötig politisieren würden.

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.