Gedenkgottesdienst für junge Tibeter

Der Dalai Lama hat in seinem Exil Dharmsala in Nordindien einen 90minütigen Gedenkgottesdienst für die neun junge Tibeter abgehalten, die sich seit März aus Protest gegen die restriktive chinesische Herrschaft selbst anzündeten.

Die Regierung in Peking kritisierte sein Verhalten und erklärte, er würde damit heimlich den Terrorismus anheizen.
//
Der neu gewählte Präsident der tibetischen Exilregierung Lobsang Sangay forderte Chinas Regierung auf, die Tibet-Frage auf friedlichem Wege zu lösen. Außerdem bat er die Vereinten Nationen, Untersuchungsteams in die Himalaya-Region zu senden.

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.