Friedenskerzen-Marsch in der Zentralschweiz (Luzern)

um Uhr 17.00 und ging quer durch die Stadt. Es wurden Flyers über die bisherigen Selbstverbrennungsopfern, einschliesslich den zwei jüngsten Vorfällen, bei welchem sich wieder zwei Tibeter ihre Körper in Brand setzten, um auf die aktuelle politische Situation in Tibet aufmerksam zu machen.

Dieser Event in Luzern wurde von der Sektion Luzern im Sinne einer Unterstützung und Solidarität durchgeführt. Auch auf die Notlage in Tibet und den Selbstverbrennungsopfer zu Gedenken. Es wurden auch Slogans gerufen, das die Menschenrechte beachtet werden sollen, dass seine Heiligkeit der Dalai Lama lang lebe! Wie Sie auch alle bestimmt wissen, entsendet die chinesischer Regierung vermehrt Sicherheitsleute in unser Heimatland, anstelle sich nach Lösungen bezüglich der Menschenrechtssituation in Tibet zu bemühen.

Wir Tibeter ausserhalb Tibets haben stets die Pflicht, für unsere Sache zu kämpfen. Es haben ca. 200 Menschen an dieser friedlichen Kundgebung teilgenommen. Auch haben uns viele Schweizer unterstützt. Es hat uns Kraft und Mut gegeben, weitere solche Veranstaltungen zu organisieren. Einen Dank gebührt auch Frau Gabriela Hofer (GSTF) für Ihre Unterstützung.

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Was ist die Summe aus 9 und 4?