23-jährige Jubiläumsfeier der Friedensnobelpreisverleihung an S. H., dem 14. Dalai Lama

Rund 1'000 Tibeter, Tibeterinnen und Freunde Tibets fanden den Weg in die Stadthalle Bülach, um an den Feierlichkeiten zum 23-jährigen Jubiläum der Friedensnobelpreisverleihung an Seine Heiligkeit dem 14. Dalai Lama teilzunehmen.

Das Fest begann um 13.30 Uhr mit dem Hereintragen des Portraits S. H. des 14. Dalai Lama begleitet durch die Mönchsgemeinschaft, verschiedener Ehrengäste und das tibetische Folklore Ensemble der TGSL. An Gedenken der vielen Selbstverbrennungsopfern und deren Angehörigen wurde eine Schweigeminute durchgeführt. Nach der Begrüssungsansprache des Präsidenten der TGSL, Herrn Lobsang Gangshontsang, folgten verschiedene Gesangs- und Tanzdarbietungen verschiedener Tibeterschulen.

Im Anschluss dieses Unterhaltungsblockes, wurden verschiedene Ansprachen gehalten. Aufgrund Abwesenheit von Herrn René Longet, wurde seine Rede vorgetragen. Weitere Redner waren der Abt des Tibet-Institutes Rikon, Khen Rinpoche Thupten Legmen und Herr Tseten Samdhup Choekyapa, Repräsentant S. H., des Dalai Lamas. Dann folgte ein weiterer Unterhaltungsblock von verschiedenen Sektionen und Vereinen. Eine kurze Filmpräsentation über all die Selbstverbrennungsopfer in Tibet und Indien, liess den Saal in tiefe Trauer und Mitgefühl versetzen.

Nach dem Abendessen folgten weitere Tanz- und Gesangsdarbietungen. Unter anderem ein sehr gut inszinierter Sketch durch die TGSL, welche grosse Beliebtheit im Publikum fand.

Nach der Tombola Hauptverlosung und dem Traditionellen Gorsche ging die Veranstaltung gegen 24.00 Uhr zu Ende. Bilder..

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Bitte addieren Sie 5 und 9.