2016

von

Am 8. Dez. 2016 hat Tashi Rabten la aus Dhome sich selbst angezündet aus Protest gegen die chinesiche Kontrolle in Tibet. Dabei hat er sein Leben verloren.

tibetswiss.ch, 11.12.2016 - Am 10.12.2016 wurde anlässlich des internationlen Menschenrechtstag in Genf die alljährliche Kundgebung durchgeführt, welche von der Tibeter Gemeinschaft Schweiz & Liechtenstein organisiert wurde.

deutschlandfunk.de, 08.11.2016 - Der tschechische Präsident Zeman hat den Rücktritt von Kulturminister Herman gefordert, weil der sich mit dem Dalai Lama getroffen hat.

radio.cz, 20.10.2016 - Am Montag ist er bereits zum elften Mal zu Besuch nach Prag gekommen: der Dalai Lama, das geistige Oberhaupt der Tibeter. Er nimmt in diesen Tagen an der internationalen Demokratiekonferenz „Forum 2000“ teil.

tt.com, 20.10.2016 - Die Stadt Mailand verleiht dem Dalai Lama am kommenden Donnerstag die Ehrenbürgerschaft. Die Zeremonie im „Teatro degli Arcimboldi“ vor über 2.300 Zuschauern, bei der das geistige Oberhaupt der Tibeter die Schlüssel der Stadt erhält, könnte jedoch von Protesten überschattet werden.

18.10.2016 - Auf Einladung der Tibeter Gemeinschaft in der Schweiz und Liechtenstein (TGSL) unterwies seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama die Öffentlichkeit in Texte des tibetischen Buddhismus.

nzz.ch, 17.10.2016 - Der Zürcher Stadtrat hat sich entschlossen, dem interreligiösen Friedensgebets des Dalai Lamas am kommenden Wochenende beizuwohnen. Dies, obwohl das chinesische Generalkonsulat davon abgeraten hatte.

blick.ch, 17.10.2016 - Mit einem Auftritt im Zürcher Grossmünster hat der Dalai Lama am Samstag seinen viertägigen Besuch in der Schweiz beendet. Zusammen mit Vertretern anderer Religionen appellierte er an den Frieden - und verriet nebenbei das Geheimnis für sein jugendliches Aussehen.

nzz.ch, 17.10.2016 - Der Dalai Lama ist in Bern: Das geistliche Oberhaupt der Tibeter ist am Mittwochmittag im Haus der Religionen eingetroffen. Dort trifft er sich mit Vertretern anderer Glaubensgemeinschaften.

von

Der Fall einer in Ennetbaden wohnhaften Tibeterin und ihrer beiden Töchter zeigt die unmenschliche Seite des Dublin-Abkommens. Die Mutter darf in der Schweiz bleiben, die minderjährigen Töchter müssen morgen nach Italien ausreisen.

von

Am Samstag, 24.09.2016, feierte die Sektion Rüti der Tibeter Gemeinschaft Schweiz & Liechtenstein die Jubiläumsfeier 50 Jahre Tibeter in Rüti ZH im katholischen Pfarreizentrum in Tann-Rüti.

tagesanzeiger.ch, 03.10.2016 - Die Zürcher Stadtregierung gibt zu: Vor dem Besuch des geistlichen Oberhauptes der Tibeter kamen unmissverständliche Worte aus Peking.

nzz.ch, 30.09.2016 - Dem chinesischen Generalkonsulat in Zürich wäre es lieber, wenn Mitglieder des Stadtrats auf persönliche Treffen mit dem Dalai Lama verzichten würden. Der Stadtrat will aber autonom handeln.

donaukurier.de, 16.09.2016 - Der Dalai Lama hat die Europäische Union zu "konstruktiver Kritik" an China in der Tibet-Frage aufgefordert. Zwar gebe es in China immer noch Verteidiger einer "harten Linie" gegenüber Tibet, doch es gebe auch Hoffnung, sagte er in Straßburg.

merkur.de, 16.09.2016 - Straßburg - Bei einem Besuch im Europarat hat der Dalai Lama mit Pessimismus auf das 21. Jahrhundert geblickt. Es könnte ein Jahrhundert der Gewalt werden, befürchtet er.

china-observer.de, 06.09.2016 - Parlamentarier von Regierungspartei DPP und der New Power Party (NPP) sind am Dienstag im indischen Dharamsala mit dem Dalai Lama zusammengetroffen.

tibetswiss.ch, 05.09.2016 - vom 02.09. - 04.09.2016 fand die 21. Seemer Dorfet in Winterthur Seen statt. Auch dieses Jahr war die Sektion Rikon der TGSL mit einem Festzelt vertreten.

bo.de, 30.08.2016 - Der Dalai Lama wird Mitte September für vier Tage in Straßburg zu Gast sein. Dort wird er unter anderem vor fast 3000 Besuchern eine Rede halten – wer dabei sein will, muss sich aber vorher anmelden.

pnp.de, 18.08.2016 - Eine riesengroße Freude hat der Dalai Lama, der höchste Lehrer der Buddhisten, den Kindern und Mönchen im Dorf Saboo gemacht: Als er sie vergangene Woche für einen Tag besucht hat, waren sie ganz aus dem Häuschen.

www.tagesanzeiger.ch, 28.07.2016 - Ein Entscheid des Bundes zwingt Tibeter zu Besuchen auf der Botschaft Chinas. Sie fühlen sich ausgeliefert und beklagen Druckversuche.

tibetswiss.ch, 13.07.2016 - 13. Juli 2016: Am vergangenen Samstag, 9. Juli haben sich in der Nähe von Zürich mehr als 2.000 Tibeter versammelt, um den 81. Geburtstag des Dalai Lamas zu feiern.

ffh.de, 01.07.2016 - Es sollte eigentlich ein harmloses Treffen zwischen dem 30-jährigen Superstar und dem Oberhaupt der Buddhisten in den USA werden. Aber China bauscht das Meeting nun zur Staatsaffäre auf: Lady Gaga wurde zur "persona non grata" erklärt.

swissinfo.ch, 15.06.2016 - US-Präsident Barack Obama empfängt am Mittwoch den Dalai Lama im Weissen Haus. Mit dem Treffen, welches das Präsidentenamt in Washington am Dienstagabend kurzfristig ankündigte, nimmt Obama diplomatische Verstimmungen im Verhältnis zu China in Kauf.

von

Der 14. Dalai Lama findet zur Flüchtlingskrise unerwartete Worte: Es seien so viele Menschen geflohen, dass es in der Praxis schwierig werde. Deutschland könne kein arabisches Land werden.

tibetswiss.ch, 01.06.2016 - DHARAMSHALA - Das 16. tibetische Parlament-im-Exil hat heute die Kalons, die von Sikyong Dr. Lobsang Sangay zum 15. Kashag nominiert wurden, bestätigt.

fr-online.de - Der Dalai Lama hofft auf einen gesellschaftlichen Wandel in China. Damit verbunden macht sich das Oberhaupt des tibetischen Buddhismus Gedanken über seine baldige Rückkehr

badische-zeitung.de, 23.05.2016 - Der Dalai Lama, der höchste buddhistische Meister, kommt im September nach Straßburg. Der Offenburger Buddhist und Dalai-Lama-Schüler, Paul Syska bietet in Vorbereitung auf dieses Ereignis ein Wochenendseminar an.

lokalo24.de, 22.05.2016 - Große Aufregung um den osthessischen Bundestagsabgeordneten Michael Brand: Botschafter, Bundesregierung, Menschenrechtsorganisationen melden sich zu Wort. Tageschau bis BILD-Zeitung berichten. Ein diplomatischer Eklat: Die Volksrepublik China hat ein Einreise-Verbot gegen den Vorsitzenden des Bundestags-Menschenrechtsausschusses verhängt. Grund ist Brands Kritik an Menschenrechtsverletzungen in China. Für „Fulda aktuell“ Grund nachzufragen.

donaukurier.de, 28.04.2016 - Lobsang Sangay bleibt Chef der Exilregierung der Tibeter. Der US-Völkerrechtsexperte wurde bei der zweiten Wahlrunde im März mit 57 Prozent der Stimmen von den Exil-Tibetern wiedergewählt, wie die Wahlkommission im indischen Dharamsala mitteilte.

derstandard.at, 27.04.2016 - Am Mittwoch wird das offizielle Ergebnis der tibetischen Exilwahlen für Premierminister und Parlament bekanntgegeben.

nzz.ch, 11.04.2016 - Eigentlich hat der Dalai Lama sich aus dem politischen Geschäft zurückgezogen. Doch noch immer kann kein Tibeter die Chinesen derart verärgern wie er. Das macht es für seinen Nachfolger nicht leicht.

von

Am Sonntag 3.04.2016 fand bei der Tanzgruppe, Döhgar Rangjong eine Schnupper Kurse statt.Und es haben sich 7 Personen vom drei TGSL Sektionen teilgenommen, siehe im Anhang Foto.

deutschlandfunk.de, 24.03.2016 - Der Dalai Lama ist mittlerweile 80 Jahre alt, und die Debatte um seine Nachfolge läuft. Ausgerechnet China möchte die Tradition der Wiedergeburt des geistlichen Oberhaupts der Tibeter bewahren. Ziel: eine Reinkarnation unter chinesischer Kontrolle.

dw.com, 23.03.2016 - Ihre Heimat steht fest unter chinesischer Kontrolle. Zehntausende Tibeter leben deshalb im Ausland. Sie wählen nun erneut eine Exil-Regierung für das zentralasiatische Land.

tibetswiss.ch, 22.02.2016 - Am 21.02.2016 fand eine Wahlveranstaltung des nächsten Sikyong mit Dr. Lobsang Sangay im Volkshaus in Zürich statt.

tibetswiss.ch, 09.02.2016 - Heute fanden im Tibet Institut die Losar Feierlichkeiten für das tibetische Jahr 2143 statt.

goettinger-tageblatt.de, 20.01.2015 - Einer der bekanntesten Friedensstifter der Welt ist ernsthaft an der Prostata erkrankt. Der Dalai Lama lässt sich dafür nicht in Indien, sondern in einem Spezialkrankenhaus in den USA operieren.

tibetswiss.ch, 13.01.2016 - Am 09.01.2016, um 13.00 Uhr organisierte die Tibeter Gemeinschaft Schweiz und Liechtenstein (TGSL) eine Podiumsdiskussion mit den 8 Topkandidaten aus den Vorwahlen für die kommende Chitue Wahlen.